Kategorien
Radfahren Triathlon Wissensbasis

Vor- und Nachteile von Rollentraining Plattformen

Indoor-Rad und Gaming-Plattforen wie Zwift gehen heutzutage Hand in Hand. Das Training macht mehr Spaß und kann ein wertvolles Werkzeug für verschiedene Radfahrer*innen-Typen sein. Diese Plattformen haben sogar vorprogrammierte Trainings und „Pläne“ zur Steigerung der FTP usw. Hier erklären wir, wie du diese Plattformen am besten mit deinem Training kombinierst.

Indoor-Radfahren ist für die meisten Radsportler*innen ein notwendiges Übel, wenn die Bedingungen eine Fahrt im Freien nicht zulassen. Virtuelle Plattformen wie Zwift können die Monotonie des Indoor-Radfahrens nicht nur erträglicher, sondern können sogar Spass und Freude machen und somit die Motivation steigern. Das Training in der Halle wird dadurch eher wie eine Fahrt im Freien erscheinen. Aus diesem Grund sind diese Plattformen ein wichtiges Werkzeug für Radfahrer*innen. Wir möchten dir aufzeigen, wie du sie in dein Training integrieren und welche Dinge du lieber lassen sollst.

  • Nutze Spiele, um motiviert zu bleiben beim Training.
  • Folge NICHT blind den vorprogrammierten Trainings oder Trainingsplänen
  • Erstelle benutzerdefinierte Trainings in der Plattform, indem du deine 2PEAK-Trainings exportierst
  • Verausgabe dich NICHT zu sehr bei Intervallen oder Ausdauertrainings.
  • Folge einem Plan mit eingebauten Ruhetagen und auf dich zugeschnittenen Trainingseinheiten

Aus folgenden Gründen ist es besser, gegenüber Zwift-Trainings und -trainingsplänen kritisch zu sein und dich auf das 2PEAK-Training in und außerhalb von Zwift zu konzentrieren:

2PEAK ist individuell

Intelligentes Training für Ausdauersportarten muss individuell gestaltet werden. Es gibt viele Parameter, welche deinen Trainingsaufbau und deine Trainingsplanung. Bei den «one-fits-all» Trainings und Trainingsplänen von Zwift oder vergleichbaren Plattformen wird der Wichtigkeit dieser Faktoren nicht Rechnung getragen. Im Gegensatz dazu berücksichtigen 2PEAK-Trainingspläne folgende Faktoren:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Erfahrung
  • Experience level
  • Zeitliche Flexibilität / Verfügbarkeit
  • aktuelle Leistungsfähigkeit
  • Erholungsfähigkeit
  • Trainierbarkeit

Ein guter Trainingsplan berücksichtigt diese Faktoren bei der Erstellung von Trainingseinheiten und passt zukünftige Trainingseinheiten basierend auf der tatsächlich dokumentierten Leistung an.

Angepasste Periodisierung

Im Gegensatz zu Zwift und anderen Plattformen berücksichtigt 2PEAK auch deinen Wettkampfkalender. Dies ist nicht nur wichtig, um sicherzustellen, dass du deinen Formhöhepunkt zum richtigen Zeitpunkt erreichst, sondern auch, dass die Trainingseinheiten auf deine Wettkampfziele abgestimmt sind. Das Training für kürzere Kriterien (sehr kurze Radwettbewerbe) oder lange Zeitrennen erfordert sehr unterschiedliche rennspezifische Trainingsreize in den einzelnen Einheiten.

Wichtigkeit von Regenerationstagen

Es ist bekannt und von Studien gestützt, dass ein polarisierter Trainingsplan die beste Lösung ist, um die Leistung zu verbessern. Die Regeneration spielt dabei eine wichtige Rolle. Ein guter Trainingsplan beinhaltet eine angemessene Anzahl von Regenerationstagen oder sogar sogar Ruhewochen, um sicherzustellen, dass du für deinen Zielwettkampf Höchstleistungen erbringen kannst.

training

2PEAK ist nicht nur individuell und dynamisch, sondern erstellt seine Pläne auch mit Blick auf die Periodisierung. Für mehr Infos über die 2PEAK-Trainingsphilosophie kannst du hier nachlesen. Wenn du regelmässig Zwift-Trainings absolvierst, wird die Wahrscheinlichkeit für ein Übertraining erhöht, wenn du nicht genug Erholung bekommst.

Berücksichtigung aller Trainingseinheiten

Wenn du nach einem FTP-Verbesserungs-Plan von Zwift trainierst, am Wochenende aber eine Ausfahrt im Freien machst, dann weiß der Plan nicht, dass ob du diese zusätzliche Belastung gemacht hast oder nicht. Die Nichtberücksichtigung dieser zusätzlichen Anstrengung kann zu Übertraining führen, aber wir wollen trotzdem so oft wie möglich zum normalen Fahren nach draußen gehen. Bei einem 2PEAK-Plan berücksichtigen wir das Training, welches du Indoors wie auch im Freien absolvierst, sowie jedes zusätzliche Kraft- oder Crosstraining.

Jedes Training hat ein Ziel

Oft scheinen Zwift-Trainings wahllos verschiedene Trainingsreize zu setzen, ohne ein bestimmtes Ziel zu verfolgen. Der Grund ist, dass viele Tempowechsel innerhalb eines Trainings Spaß machen und das Interesse aufrecht erhalten wird. Diese Art von Training kann zwar förderlich für deine Motivation sein, ist aber nicht die effektivste Art und Weise zu trainieren. Hier ist ein Beispiel im «Back to Fitness»-Plan von Zwift, das Training „Power + Climbing“.

zwift workout

Wie du sehen kannst, enthält dieses Training eine Aneinanderreihung von Anstrengungen in verschiedenen Zonen. Der Grund dafür, dass eher zufällige Trainingsreize wie diese weniger effektiv sind, liegt darin, dass du einen bestimmten Reiz für eine bestimmte Dauer trainieren sollst. Wenn du ein VO2-Max-Training absolvierst und zwischen den VO2-Max-Intervallen einige Schwellenanstrengungen einstreust, werden die nachfolgenden VO2-Max-Intervalle von geringerer Qualität sein. Die von 2PEAK geplanten Trainings sind intelligent aufgebaut, um einen bestimmten, auf dich zugeschnittenen Zweck zu erfüllen.

Wie sollst du Zwift benützen?

Zwift kann ein wertvolles Instrument für die Motivation sein und das Indoor Radfahr-Erlebnis definitiv verbessern. Vielleicht kennst du sogar einige Personen, welche, durch die Nutzung von Zwift eine signifikante Steigerung der FTP erreicht haben. Denn alles, was dich dazu bringen kann zu trainieren, gerade wenn du es nicht willst, nützt schlussendlich. Wenn du jedoch effizient trainieren möchtest, dann empfehlen wir dir, die vorprogrammierten Trainings und Pläne zu meiden. Den grössten Nutzen wird es dir wohl bringen, wenn du Zwift als Spass- und Motivationsinstrument mit einem intelligenten Trainingsplan kombinierst.

Mit einem 2PEAK-Trainingsplan hast du einen dynamischen individuellen Trainingsplan, der speziell auf deine Ziele ausgerichtet ist. Ausserdem kannst du 2PEAK-Trainingspläne exportieren und als benutzerdefinierte Trainingspläne in Zwift hochladen, um alle Vorteile der Nutzung von Zwift ohne die oben genannten Probleme zu erhalten. Bist du neu oder hast aktuell keinen 2PEAK-Trainingsplan, dann kannst du ihn hier gerne und jederzeit 21 Tage lang kostenlos testen.