Kategorien
Radfahren Triathlon Wissensbasis

Vor- und Nachteile von Rollentraining Plattformen

Indoor-Rad und Gaming-Plattforen wie Zwift gehen heutzutage Hand in Hand. Das Training macht mehr Spaß und kann ein wertvolles Werkzeug für verschiedene Radfahrer*innen-Typen sein. Diese Plattformen haben sogar vorprogrammierte Trainings und „Pläne“ zur Steigerung der FTP usw. Hier erklären wir, wie du diese Plattformen am besten mit deinem Training kombinierst.

Kategorien
FIT for LIFE Radfahren Wissensbasis

Hochintensives Intervalltraining

Sprints am Leistungslimit sind kein Spaziergang. Doch der Effekt lässt aufhorchen: Mit hochintensivem Intervalltraining können Ausdauersportler nicht nur schneller, sondern auch ausdauernder werden.

Kategorien
Radfahren Wissensbasis

Radfahren im Winter

Die meisten Menschen leben in einem Gebiet, in dem das Wetter Einem zumindest in einer Teil des Jahres vom Radfahren abhalten kann. Schlechtes Wetter, begrenztes Sonnenlicht und schlechte Straßenverhältnisse können Radfahrer*innen nach drinnen zwingen. Es ist jedoch möglich, auch im Winter draußen aktiv zu sein, und hier sind einige wichtige Dinge, die du beachten solltest, um diese Bedingungen zu bewältigen.

Angemessene Kleidung

Dieser Tipp scheint offensichtlich, aber er ist lebensnotwendig. Wenn du nass und kalt wirst, wird deine Trainingseinheit nicht so angenehm sein und du wirst zudem nicht den gleichen Nutzen daraus ziehen. Die folgenden Kleidungsstücke können beim Fahren im Winter nützlich sein.

  • Handschuhe
  • Wasserdichte Schuhüberzüge
  • Winddichte Jacke
  • Thermo Basis Layer
  • Thermo Strumpfhose
  • Mützen und Halswärmer

Denke bei der Auswahl Ihrer Ausrüstung daran, dass wasserabweisende Kleidung besser ist als wasserdichte, da sich der Schweiß in der Kleidung festsetzen kann, wodurch du tatsächlich noch nasser wirst.

Ausrüstung

Es ist immer am besten, wenn du ein Fahrrad speziell für den Einsatz im Winter kaufen kannst. Wenn du jedoch kein spezielles Schlechtwetterrad bekommen kannst, sind die folgenden Modifikationen an deinem Fahrrad für das Fahren bei schlechtem Wetter nützlich.

  • Breitere Reifen mit besserem Grip können dir mehr Traktion geben
  • Schutzbleche halten dich und dein Fahrrad auf nassen Straßen trocken
  • Schwerere Komponenten – spare die leichte Rennausrüstung für den Sommer auf
  • Lichter – Mache dich und die Strasse sichtbar

Flüssigkeitszufuhr

Wenn es kälter ist und du nicht so sehr schwitzt, bist du vielleicht nicht so durstig wie sonst. Dennoch ist es genauso wichtig, dass du bei kaltem Wetter ausreichend Flüssigkeit zu dir zu nimmst. An besonders kalten Tagen kannst du auch erwägen, deine Getränke vor der Fahrt aufzuwärmen.

Ernährung

Vergiss nicht aufs essen. Die Nahrungszufuhr hält deinen Blutzuckerspiegel stabil und das hält dich zudem warm.

Kenne deine Route

Stelle sicher, dass du die Straßenverhältnisse kennst. Es gibt genug Gefahren auf einem Fahrrad, besonders wenn du bei Nässe, Kälte oder Dunkelheit fährst. Wenn du die Straßen kennst, auf denen du fährst, kannst du zusätzliche Erschwerungen vermeiden. Es ist auch ratsam, lange Abfahrten zu vermeiden, bei denen die Windkälte ein Faktor darstellt

Indoor Training

Manchmal ist es egal, wie viel Mühe du dir gibst, es gibt Tage, da ist es einfach besser, das Training nach drinnen zu verlegen. Das kann mit moderner Ausrüstung und Programmen wie Zwift besonders viel Spaß machen. Schaue dir auch unsere 5 essentiellen und effektiven Indoor Cycling Trainingseinheiten oder 7 Tipps für dein Rollentraining an. Wenn du nicht nach draußen gehen kannst, ist es keine Schande, drinnen zu fahren.

Kategorien
FIT for LIFE Radfahren Wissensbasis

Windschatten-Vorteil auch bei 10 Metern Abstand

Profitiert man bei einem Ironman auch dann vom Windschatten einer Gruppe, wenn man den Mindestabstand einhält?

Kategorien
FIT for LIFE Radfahren Wissensbasis

Richtig Schalten auf dem Rennvelo

Gibt es Regeln, wie man auf dem Rennrad im richtigen Moment schaltet und im richtigen Gang unterwegs ist?

Kategorien
Radfahren Wissensbasis

7 Tipps für Rollentraining

Ganz gleich, ob Sie ein ambitionierter Radsportler sind oder einfach nur gesund bleiben oder Gewicht verlieren möchten, das Indoor-Cycling-Training ist im Herbst und Winter eine ausgezeichnete Option. Es kann jedoch schwierig sein, ein gutes Indoor-Training auf die Beine zu stellen. Abgesehen von einem Fahrrad und einem Trainer oder Rollen gibt es ein paar Dinge, die Ihre Schmerzhöhle in der Halle so schön wie möglich machen.

Im Herbst und Winter ist es wahrscheinlich, dass Sie Trainingseinheiten aus Ihrem 2PEAK-Trainingsplan in der Halle durchführen müssen. Wir sprechen oft über alle Vorteile eines Trainings in geschlossenen Räumen. Wenn Sie jedoch den Trainingsnutzen aus diesen Trainingseinheiten ziehen möchten, finden Sie hier einige allgemeine Tipps zur Verbesserung Ihres Indoor-Trainings.

1. Haben Sie einen Plan

Im Gegensatz zum Reiten im Freien macht es nicht so viel Spaß und ist auch nicht so vorteilhaft, einfach rauszugehen und zu reiten. Sie werden viel mehr von einem speziell konzipierten Training profitieren. dies wird Ihnen helfen, konzentriert zu bleiben und den Nutzen, den Sie aus der dort verbrachten Zeit ziehen, zu maximieren. im Idealfall ist Ihre Trainingseinheit Teil eines personalisierten Periodisierungsplans, der wie bei 2PEAK auf Ihre Ziele abgestimmt ist, aber wenn Sie eine Inspiration für ein gutes Training benötigen, haben wir 5 wesentliche Trainingseinheiten für das Indoor Cycling zusammengestellt.

2. Cool bleiben

Radfahren in geschlossenen Räumen ist heiß! Schon nach wenigen Minuten könnten Sie schweißgebadet sein. Es ist sehr wichtig, alles zu tun, um sich abzukühlen. Öffnen Sie Ihre Fenster, investieren Sie in einen Ventilator und überlegen Sie, ob Sie Ihren Trainer an einem möglichst kalten Ort wie einer Garage aufstellen sollten. Wenn Sie Ihre Kerntemperatur niedrig halten, können Sie während des gesamten Trainings hart trainieren.

3. Hydratisiert bleiben

Dies hängt mit dem letzten Punkt zusammen, denn egal, wie viel Sie sich beim Training in der Halle abkühlen, Sie werden mehr als normal schwitzen. Sie sollten versuchen, während des Trainings so viel verlorene Flüssigkeit wie möglich zu ersetzen. Mindestens eine, aber zwei oder mehr Trinkflaschen sind ein absolutes Muss beim Indoor-Training.

4. Kleidung für den Anlass

Wie bei einem langen Ausritt im Freien helfen Ihnen gut gepolsterte Radlerhosen auch drinnen. drinnen zu reiten, kann tatsächlich schwerer für Sie sein als draußen, weil es oft statischer ist als draußen und Sie viel Zeit im Sattel verbringen werden. Ein Radtrikot ist optional, da Sie keine Nahrung mit sich führen müssen. Sie können einfach ein leichtes Oberteil tragen, das Sie kühl hält, oder sogar umkippen, wenn es möglich ist.

5. Machen Sie es zu einem gesellschaftlichen Ereignis

Es ist immer einfacher, während des Trainings motiviert zu bleiben, wenn Sie einen Trainingspartner haben. Wenn Sie Ihr Indoor-Training in Fitnessstudios in Radstudios durchführen oder virtuelle Plattformen wie Zwift nutzen, können Sie dabei helfen, aber wenn dies nicht möglich ist, können Sie Ihren Trainer auch zu einem Freund mitnehmen und zusammen fahren, wie Sie es normalerweise draußen tun würden.

6. Verfolgen Sie Ihren Fortschritt

Wenn Sie in geschlossenen Räumen trainieren, müssen Sie sich weniger auf die Umgebung konzentrieren, sondern können sich mehr auf die Beobachtung Ihrer Wattzahl konzentrieren. Wenn Sie einen guten Trainingsplan befolgen, sollten Sie sich verbessern, wenn Sie mehr trainieren, und die Verfolgung dieser Verbesserungen kann die positive Verstärkung sein, die Sie zur Steigerung der Motivation benötigen. Nach dem Training können Sie die Analysewerkzeuge in 2PEAK verwenden, um einen tieferen Einblick zu erhalten.

7. Bleiben Sie konsequent

Beim Training in der Halle gibt es keine Ausreden, eine Sitzung zu verpassen. Regnet es draußen? Ist es zu dunkel? Für das Reiten in der Halle spielt das keine Rolle. Für Ausdauersportler ist es oft einfacher, sich im Sommer fit zu halten, wenn sie immer draussen trainieren können, aber wenn Sie den ganzen Winter über drinnen bleiben, wird sich Ihr Erlebnis auf der Strasse erheblich verbessern.

Kategorien
FIT for LIFE Radfahren Triathlon Wissensbasis

Kadenztraining für Radsportler

Was bringen hohe Drehzahlen?

Ein schnelles Kadenztraining verspricht eine Verbesserung des runden Tritts und ein optimiertes Zusammenspiel der verschiedenen Muskelgruppen.

Kategorien
Radfahren Wissensbasis

Welcher Reifendruk ist optimal

Existieren Zahlen, mit welchem Reifendruck man auf dem Rennrad in Training und Wettkampf am besten unterwegs ist, ohne einen Platten einzufangen? Wie hart werden bei Rennrädern die Reifen aufgepumpt?

Kategorien
Laufen Radfahren Training Triathlon Wissensbasis

5 Gründe, warum Sie einem Trainingsplan folgen sollten

Es gibt mehrere Aspekte eines gut organisierten Trainingsplans, die ihn zu einem guten machen. Wenn du dem Plan folgst, so wird dir das helfen, deine Ziele zu erreichen, egal auf welchem Niveau du dich befindest. Warum aber kann ein Plan helfen? Hier sind einige der besten Gründe.

Kategorien
FIT for LIFE Radfahren Wissensbasis

Der Schmerz im Nacken – Was tun gegen mühsame Verspannungsschmerzen?

Vielen Hobbyrennvelofahrern steckt nicht die Konkurrenz im Genick, sondern muskuläre Verspannungen, die längere Ausfahrten zur Qual werden lassen. Die besten Tipps gegen Nackenbeschwerden.