Kategorien
Training Wissensbasis

Ein Trainingslager Planen

Planst du schon bald ein Trainingslager? 2PEAK hat eine spezielle Trainingslager-Funktion, die dir dabei hilft, das Beste aus dieser trainingsintensiven Zeit herauszuholen. Wir erklären dir, wie die Planung eines Trainingslagers funktioniert.

Trainingslager sind ein wertvolles Werkzeug, um das Fitnessniveau auf die nächste Stufe zu heben. Zudem machen sie auch noch eine Menge Spass. Denn was könnte es besseres geben, als einen längeren Zeitraum Training, Essen, Schlafen und Freunden/Trainingspartnern zu verbringen? Bei der Planung eines Trainingslagers gibt es aber eine Menge Dinge zu beachten. Aus diesem Grund haben wir unsere wichtigsten Tipps in einem Leitfaden zusammengefasst. Zudem empfehlen wir auch, zu besagtem Thema den Worten des IRONMAN-Weltmeisters Sebastian Kienle zu lauschen:

Die wichtigsten Punkte, welche bei der Planung eines Trainingslagers beachtet werden sollten, lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Konzentrieren dich auf ein spezifisches Ziel
  • Trainingsmenge vor Intensität – Endlich hast du Zeit fürs Training – nutze diese!
  • Hüte dich vor Übertraining
  • Zähle Stunden, nicht Kilometer
  • Achte darauf, dass deine Trainingsgruppe deinem Leistungsniveau entspricht
  • Führe Buch über deine Leistungsdaten und Intensitäten
  • Passe deinen Trainingsplan im Zeitraum vor und nach dem Trainingslager an, um die Erholung gewährleisten zu können
  • Achte auf die Ernährung
  • Erholung ist immer noch wichtig
  • Geniesse es!

Unschwer zu erkennen also, dass bei einem Trainingslager viele Elemente zu beachten sind. Beachte auch, dass die obige Liste ist nicht vollständig ist, sondern einfach ein paar wichtige Punkte zusammenfasst. Wenn du bei der Planung des Trainingslagers Hilfe brauchst, dann gibt es genau dafür eine Funktion in 2PEAK.

Wie funktioniert die Trainingslager-Funktion?

Wie immer bei der Planung innerhalb von 2PEAK berücksichtigt das Programm auch bei der Planung des Trainingslagers deine Ziele, deinen sportlichen Background und die aktuellen Trainingsergebnisse. Lässt du 2PEAK dein Trainingslager erstellen, wird automatisch die für die optimale Trainingsmenge berechnet. Benutzer*innen mit einem „Unlimitierten“ Abo oder diejenigen, welche ein Trainingslager-Upgrade haben, können in ihren Einstellungen jederzeit ein Lager eingeben. Wie das funktioniert sei folgend erklärt:

Sind die Daten des Trainingslagers erst einmal eingetragen, berechnet der Plan anhand der persönlichen Daten, wie du optimalerweise trainieren solltest.

Gut zu wissen I: Dein Plan ändert sich nicht nur für die Zeit im Trainingslager, sondern auch vor und nach dem Trainingslager, damit die Erholung auf keinen Fall zu kurz kommt.

Gut zu wissen II: 2PEAK plant an den Reisetagen auch automatisch ein Akklimatisierungstraining ein. Sollte dies dein Reiseplan nicht zulassen, können diese Trainings ausgelassen werden. Vergiss auch und gerade bei höheren Trainingsumfängen nicht, auf die Signale deines Körpers zu hören, um Übertraining zu vermeiden!

Wie lang sollte mein Trainingslager sein?

Natürlich wird ein Trainingslager in den meisten Fällen durch den „Lebensalltag“ begrenzt, denn Arbeit und familiäre Verpflichtungen siind jeden anders. Wir haben dennoch ein paar allgemeine Regeln bezüglich der Dauer eines Trainingslagers definiert.

Ein Trainingslager sollte mindestens 5 Tage dauern. Wenn ein Camp kürzer ist und du es mit der Trainingslagerfunktion planst, wird die Erholung davor und danach das Trainingsvolumen insgesamt reduzieren. In diesem Fall ist es besser, das Training an den einzelnen Tagen einfach zu verlängern.

Ein idealer Zeitrahmen für ein Trainingslager sind 7-14 Tage. Da es am besten ist, sich in einem Trainingslager auf lange Ausdauereinheiten zu konzentrieren, wird dein Körper bei einer längeren Dauer zu erschöpft sein, um noch vom zusätzlichen Training profitieren zu können. In diesem Fall müssten auch kurze intensive Intervalleinheiten eingebaut werden.

Ein Beispiel für einen Plan während eines Trainingslagers:

Beachte die langen, auf Ausdauer basierenden Trainings, die eher das Volumen als die Intensität betonen (wie schon von Kienle im obigen Video und in unseren Richtlinien erwähnt). Der Fokus im obigen Plan liegt auch primär auf dem Radfahren, weil es eine zeitintensive Disziplin ist. Dies kann je nach Ziel anders sein, aber wie in unseren Richtlinien erwähnt, ist dies oft eine gute Strategie für ein Trainingslager.

Wann sollte mein Trainingslager sein?

Ein Trainingslager sollte auf jeden Fall vor deinem Hauptwettkampf stattfinden. Schließlich geht man ins Trainingslager, um sich im Hinblick auf den Renntag zu verbessern. Allerdings sollte das Trainingslager auch nicht zu dicht vor dem Hauptwettkampf eingeplant werden, da im Vorfeld eines Rennens die richtige Mischung aus Training und Erholung benötigt wird. Aus diesem Grund sollte das Camp idealerweise etwa einen Monat vor dem Hauptwettkampf enden.

Die 2PEAK Trainingslager Funktion kannst du dir hier holen. Sollte dein Trainingslager zudem in großer Höhe stattfinden, könnte dich auch unser Artikel über das erste Training in der Höhe interessieren. Unter folgendem Link gibt es zudem einen Artikel zum Training bei grosser Hitze.

 

Schreiben Sie einen Kommentar