Kategorien
FIT for LIFE

Wie Sportler die Signale ihres Körpers interpretieren

Trainieren unter Schmerzen gehört für zahlreiche Sportler dazu. Wie kann und soll ein Sportler Schmerzen erkennen und einschätzen?

Kategorien
Wissensbasis

Die Auswirkung des Alters auf die Wettkampfleistung

Im Ausdauersport liegt das optimale Alter etwas höher, als in Disziplinen, bei denen Schnellkraft gefordert ist. Aber welche Beziehung hat das Alter auf die Rennleistung von Ausdauerathletinnen und -Athleten? Das beste Alter für Ausdauersportler ist später als die meisten Leute denken und eine neue Studie zeigt, was mit der Renngeschwindigkeit nach den Spitzenjahren geschieht.

Das Alter von Ausdauerathlet*innen

Während beim Fussball und anderen Schnelligkeits-/Kraftsportarten der Zenit in den späten Teenagerjahren und frühen Zwanzigern erreicht werden kann, sind Ausdauersportler auf der Höhe ihres Schaffens in der Regel um einiges älter. Eliud Kipchoge schaffte es als erster Mensch überhaupt einen Marathon in unter 2 Stunden zu laufen – und das mit 34 Jahren. Jan Frodeno gewann die Ironman-Weltmeisterschaft im Alter von 38 Jahren. Und trotz zahlreichen jungen Profifahrer*innen im Radsport sind viele ältere Radsportler*innen bei den Welttouren immer noch ganz vorne mit dabei.

Freizeitsportler sind sogar noch älter. Das Durchschnittsalter beim Marathonlauf, Radfahren und Triathlon liegt bei 40 Jahren. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Menschen in ihren 50ern, 60ern und 70ern an Wettkämpfen teilnehmen und sehr gute Leistungen erbringen. Viele Athlet*innen setzen gar ihre persönlichen Bestzeiten in dieser Altersgruppe.

Die Auswirkung des Alters auf die Wettkampfleistung

Die „kritische Geschwindigkeit“ (die Geschwindigkeit, bei der die Dauerleistungsgrenze liegt) kann die Rennleistung effektiv vorhersagen. Die kritische Geschwindigkeit nimmt mit dem Alter ab, genau wie die Herzfrequenz und VO2 max. Die Frage ist, ob sich dadurch die Beziehung zwischen kritischer Geschwindigkeit und Renngeschwindigkeit ändert.

Eine Studie, die kürzlich im Journal of Medicine & Science in Sports & Exercise veröffentlicht wurde, untersuchte die Beziehung zwischen kritischer Geschwindigkeit und Distanz und wie sie sich mit dem Alter verändert. Die Studie ergab, dass die Leistung ab 35 Jahren mit zunehmendem Alter abnimmt. Der Rückgang ist bei Sportler*innen über 75 Jahren deutlicher als bei Sportler*innen über 55 Jahren.

Interessanterweise ist die Beziehung zwischen Geschwindigkeit und Distanz gekrümmt. Mit dem Alter sinkt die „kritische Geschwindigkeit“, nicht aber das Verhältnis zwischen kritischer Geschwindigkeit und Renntempo. Das bedeutet, dass Sie, egal ob Sie 35 oder 80 Jahre alt sind, Rennen über bestimmte Distanzen mit einem bestimmten Prozentsatz der kritischen Geschwindigkeit laufen. Diese Erkenntnis bestätigt die 2PEAK-Methode, die kritische Geschwindigkeit und Leistung zur Bestimmung von Trainingszonen für Radfahren und Laufen zu verwenden.

Was bedeutet das fürs Training?

Ältere Sportler*innen sollten versuchen, die Auswirkungen des Alterns auf die maximale Stoffwechselrate, bei der eine „Dauerleistung“ erreicht werden kann, sowie die begrenzte Menge an Arbeit, die darüber ausgeführt und toleriert werden kann, zu minimieren. Die 2PEAK-Pläne wurden unter Berücksichtigung dieser Aspekte entwickelt und können Ihnen helfen, auch im Alter gute Leistungen zu erbringen.

Jeder akzeptiert, dass mit zunehmendem Alter eine gewisse Leistungsminderung eintritt. Aber die Reduzierung kann geringer sein, als Sie denken. Sie können auch unsere Tipps für das Training der über 50-Jährigen lesen, um zu sehen, wie sich das Training im Alter entwickelt. Das Wichtigste ist, dass Sie sich weiterhin Ziele setzen, für die Sie sich begeistern können, und einen gesunden Lebensstil führen.

Kategorien
Uncategorized

Fahrradtraining im Frühling

Die warmen Temperaturen laden zu längeren Ausfahrten ein, gerne mit vielen Höhenmetern. Die besten Tipps.

Kategorien
Wissensbasis

Erklärung der Trainingszonen

Training nach Intensitätszonen kann verwirrend sein. Wofür stehen „Zone 2“ oder „Zone 5“? Wofür stehen die unterschiedlichen Begriffe und was sind genau die Definitionen für die verschiedenen Trainingsbereiche? In diesem Beitrag werden die Traiingszonen von 2PEAK und deren Wichtigkeit erklärt.

Kategorien
Radfahren Triathlon Wissensbasis

Vor- und Nachteile von Rollentraining Plattformen

Indoor-Rad und Gaming-Plattforen wie Zwift gehen heutzutage Hand in Hand. Das Training macht mehr Spaß und kann ein wertvolles Werkzeug für verschiedene Radfahrer*innen-Typen sein. Diese Plattformen haben sogar vorprogrammierte Trainings und „Pläne“ zur Steigerung der FTP usw. Hier erklären wir, wie du diese Plattformen am besten mit deinem Training kombinierst.

Kategorien
2PEAK Features Laufen Wissensbasis

Automatische Trainingsbereiche fürs Laufen

2PEAK verfügt über eine neue Funktion zur automatischen Anpassung deiner Trainingsbereiche. Unabhängig davon, ob du nach Geschwindigkeit, Herzfrequenz oder nach einer anderen Metrik trainierst, deine Trainingsbereiche werden individuell auf dich abgestimmt und ändern sich unmittelbar basierend auf deinem aktuellen Fitnesslevel. So kannst du nun mit 2PEAK deine Trainingsbereiche automatisch basierend auf deinem Training anpassen lassen.

Kategorien
2PEAK Features Ernährung Wissensbasis

Anleitung zum 2PEAK-Ernährungsplan

Der 2PEAK-Ernährungsplan stellt Ihnen Umfang und ideale Zusammensetzung Ihrer Mahlzeiten in der Tagesansicht des Kalenders dar. Eingangsgrößen für die Planung sind Ihre typischen Essenszeiten, Ihr Energie-Grundumsatz, den 2PEAK aufgrund Ihrer Angaben berechnet, und der zusätzliche Energieumsatz durch die geplanten Trainingseinheiten. Der 2PEAK-Ansatz lässt Sie sich schneller vom Trainingsstress erholen und macht sie damit leistungsfähiger für das nächste Training und pendelt Sie in Ihrem gesunden Gleichgewicht ein.

Kategorien
Wissensbasis

Automatisches Radfahren Leistungszonen

Wir von 2PEAK führen eine Beta-Version unserer neuen Funktion zur automatischen Anpassung deiner Rad-Leistungszonen ein. Wenn du dich in den Einstellungen für diese Funktion entscheidest, werden deine Trainingszonen nach Leistung basierend auf deinen leistungsdaten automatisch angepasst.

Kategorien
FIT for LIFE Wissensbasis

Was Bringt Stretching?

Ob und wie Stretching für Sportler eine positive Wirkung zeitigt, wird kontrovers diskutiert. Sportmediziner Roberto Llano* erläutert die wichtigsten Punkte.

Kategorien
FIT for LIFE Radfahren Wissensbasis

Hochintensives Intervalltraining

Sprints am Leistungslimit sind kein Spaziergang. Doch der Effekt lässt aufhorchen: Mit hochintensivem Intervalltraining können Ausdauersportler nicht nur schneller, sondern auch ausdauernder werden.